DIY Papier

DIY – Sonobe Stern mit Pünktchen

Bevor der August zu Ende geht, gibt es noch ein neues Tutorial von mir! Ich habe für euch gefaltet und herausgekommen ist ein Sonobe Stern mit vielen goldenen Pünktchen.

Sonobe ist die Bezeichnung für ein bestimmtes Origami Element. Die Elemente werden zu verschiedenen Körpern zusammen gesteckt. Für meinen Stern werden 30 dieser Sonobe Elemente benötigt.

picotee / Sonobe-Stern
Wer mir auf Facebook oder Instagram folgt hat vielleicht schon meinen ersten kunterbunten Sonobe Stern gesehen. Er ist im Juli auf einer DIY Nacht mit vielen tollen Workshops entstanden. Einer dieser Workshops wurde von Perihan gegeben und drehte sich voll und ganz um das Sonobe Element.
Schaut doch mal auf ihrem Blog Ludorn vorbei. Ihr findet dort viele weitere Ideen zu Sonobe Körpern. Außerdem hat sie aus einem Sonobe Stern eine tolle Lampe gebaut.

Seit dem Workshop bei Perihan bin ich Sonobe-verliebt und ein bisschen süchtig. Wären da nicht die ganzen anderen DIY Ideen, die noch in meinem Kopf herumschwirren, wäre ich schon umgeben von einer ganz großen Flotte aus Sonobe-Sternen …

Am besten ihr probiert es einmal selber aus. Papier und ein gemütlicher Fernsehabend sind perfekt dafür!

Material – Sonobe Stern:

  • 30 Blatt Papier, quadratisch, ca 80g
    (ich habe Kraftpapier, 90g, 15x15cm genommen -> der fertig Stern hat ca 18cm im Durchmesser; dicker als 90g sollte das Papier bei der Größe nicht sein, sonst wird das Falten schwieriger)
  • eventuell ein Falzbein oder ähnliches
  • optional: Farbe für Punkte oder andere Verzierungen

picotee / Sonobe-Stern Tutorial

Und so funktioniert es:

  1. Zuerst wird das Blatt durch Falten in Viertel geteilt. Dafür die Unterkante auf Oberkante falten, wieder öffnen und sowohl Ober- als auch Unterkante bis zur Mitte falten und öffnen
  2. Die Ecken links-unten und rechts-oben auf die nächste Längsfalte legen und falten
  3. Mit den neuen Ecken auf der Ober- und Unterseite das Gleiche wiederholen
  4. Unterkante zur Mitte falten
  5. Oberkante zur Mitte falten
  6. Die Ecke rechts-unten auf die neue Oberkante falten
  7. Die Ecke links-oben auf die Unterkante falten
  8. Die Ecken aus Nr7 und Nr8 „verstecken“
  9. Die Ecke rechts-oben nach links-oben falten
  10. Und das ganze einmal um 90° im Uhrzeigersinn drehen
  11. Die Ecke rechts-oben nach links-unten falten
  12. Alles umdrehen und Nr11 wiederholen
  13. Papier loslassen und eventuell wieder ein bisschen auseinander ziehen. Es sollte wie auf dem Bild aussehen. Nr1-13 nun mit allen Blättern wiederholen. So entstehen 30 Sonobe-Elemente
  14. Je drei Sonobe-Elemente ergeben eine Sternen-Spitze
  15. Dazu die spitze Ecke des einen Elementes in die Tasche eines anderen stecken und zusammen schieben
  16. Alle weiteren Elemente nun so anbauen, dass je 5 Sternen-Spitzen aneinander stoßen

Habt ihr es geschafft? Der letzte Schritt kann ein bisschen Geduld erfordern. Bei meinem ersten Stern habe ich ein wenig Zeit gebraucht, bis ich das Konzept verstanden habe. Solltet ihr an dem Punkt nicht weiter kommen, schaut mal im Internet nach Sonobe. Es gibt zahlreiche Anleitungen und gute Videos mit Erklärungen! Solltet ihr dann immer noch nicht weiterkommen, schreibt hier einen Kommentar.

picotee / Sonobe-Stern Punkte
Meinen Sonobe-Stern habe ich anschließend mit ein paar goldenen Pünktchen geschmückt. Vielleicht sind es ein paar zu viele geworden…
Lasst eurer Fantasie freien Lauf, was die Papierwahl oder das Verzieren betrifft.

Ein Beispiel wir ihr das Papier mit einem eigenen Stempel bedrucken könnt findet ihr bei Ludorn in dem Tutorial Sonobe Ball aus selbstgedrucktem Papier. Dafür wird jedes Element noch vor Schritt 10 bedruckt.

picotee / Sonobe-Stern
Eine riesige Sonobe-Lampe – das wäre schön. Aber das muss leider noch etwas warten.
So lange noch ein bisschen Sommer ist, gibt es hier als nächstes erst mal ein Eis-Rezept, und etwas aus der Kategorie Natur-Kosmetik und einen tollen Laden möchte ich euch auch noch vorstellen…

1 Comment

  • Reply
    Yna
    23. Dezember 2016 at 9:48

    Fantastisch. Ich wünschte, ich hätte die Geduld dafür….
    Lieben Gruß
    Yna

  • Leave a Reply